KOHALA,

das ist purer, roher Rock.

Vier Männer, die all ihre Energie einsetzen, um das Publikum mit gewaltigem Druck mitzureißen.

Jahrelange Erfahrung, ein Zusammenspiel, welches nun schon seit 1997 besteht, lassen sie problemlos Songs spielen, die ursprünglich für fünf- bis sechsköpfige Bands geschrieben wurden.

Stücke von AC/DC, Black Sabbath über Deep Purple bis Iron Maiden, Judas Priest, KISS, sowie von Metallica, Motörhead, Queensryche, Saxon bis Z.Z.Top und vielen weiteren großen Bands werden nicht einfach nur blank gecovert - sie setzen ihnen ihren eigenen Stil auf und zelebrieren sie mit Authentizität und unglaublicher Power, um nicht nur sich, sondern vor allem das Publikum zum Schwitzen zu bringen.

Der souverän groovende Bass mit den auf den Punkt powervoll gespielten Drums bieten mit der druckvoll gespielten Rhythmusgitarre die perfekte Basis für den stimmgewaltigen Gesang, um es bei den feurigen Gitarrensoli noch weiter auf die Spitze zu treiben.

 

v.l.n.r.: Donné Ramilison, Jens Scharf, Marcus Langer, Frank Hafner

Zur vielfach gestellten Frage nach der Herkunft des Bandnamens : der wurde einfach aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der drei Gründungsmitglieder KOpp, HAfner und LAnger zusammengesetzt.

 

Nach oben